Aktuell

Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit: Bankbranche startet Pionierprojekt

Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit: Bankbranche startet Pionierprojekt

Als Direktor des Arbeitgeberverbands der Schweizer Banken sehe ich die grösste Herausforderung für die Zukunft der Arbeitswelt im Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit der Mitarbeitenden. Deshalb bin ich stolz, dass mein Verband gemeinsam mit den Arbeitnehmerorganisationen am 5.9.2019 eine landesweite Sensibilisierungskampagne zu den Grundkompetenzen lanciert hat. Alle Mitarbeitenden können an einem online-Assessment teilnehmen und erhalten eine persönliche Auswertung in Bezug auf ihre "Grundfitness" für die Arbeitswelt. Es handelt sich um ein Pionierprojekt, mit dem die Sozialpartner der Bankbranche die Bedeutung des Erhalts der Arbeitsmarktfähigkeit unterstreichen.

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

20.10.2019

Herzlichen Dank!

Am Ende des Wahlkampf heisst es: Danke! Ich bedanke mich bei allen, die mich in dieser intensiven Zeit unterstützt und motiviert haben, und das sind ganz viele liebe Menschen. Dank ihnen konnte ich den Wahlkampf so führen, wie ich mir das vorgestellt habe. Dank ihnen - und das ist das Wichtigste - hat mir dieser Wahlkampf so richtig Spass gemacht. Und dank ihnen bin ich - ganz unabhängig vom heutigen Wahlresultat - motiviert, mich weiterhin für eine konsequent liberale Politik einzusetzen und zu meiner Meinung stehen. Vielen herzlichen Dank!

Mehr erfahren
08.10.2019

Reform der Altersvorsorge: So gehts endlich vorwärts

Bei der Reform der AHV geht seit 2004 gar nichts mehr, obschon der Reformbedarf täglich grösser wird. Isolierte Diskussionen über eine Erhöhung des Rentenalters sind aber nicht zielführend. Wir brauchen endlich eine ehrliche und offene Diskussion über den Verlauf des Erwerbs- und Ruhestandslebens. Welche Fragen es dabei zu beantworten gibt, schreibe ich in der aktuellen BaZ-Kolumne "Balz&Pfeffer".

Mehr erfahren
06.10.2019

Wie wählen... : Balz Stückelberger 2x auf jede Liste

Ich wurde in den letzten Tagen immer wieder gefragt, wie man mir am besten helfen könne beim Wählen. Hier deshalb eine kurze Anleitung. Das Zauberwort heisst "Kumulieren", d.h. mir zwei Stimmen geben. 1. Freie Liste nehmen, oben rechts "Liste 1/FDP" schreiben, danach zwei mal "Balz Stückelberger". Den Rest der Liste am liebsten natürlich mit Kolleginnen oder Kollegen von der FDP-Liste auffüllen. 2. FDP-Liste nehmen, meinen Namen ein zweites mal draufschreiben (anstelle eines anderen Namens). 3. Oder, wenns denn sein muss ;-)...: Andere Parteiliste nehmen und dort meinen Namen zwei mal anstelle von zwei anderen Namen schreiben. Wie auch immer: Herzlichen Dank, wenn ich zwei mal auf Eurer Liste stehe.

Mehr erfahren